Montag, 21. Mai 2012

HELP! (Input)

Freunde des fröhlichen  Bloggens und auch alle anderen Arten von Lesern,
hab heut Post aus Berlin bekommen. Die Hausaufgabe der UdK ist da, anhand welcher entschieden wird, ob ich zur Eignungsprüfung eingeladen werde. 
Die Aufgabe ist, etwas für einen Nichtschwimmer zu entwerfen, sodass dieser an einer Bootsfahrt teilnehmen kann ohne sich als Nichtschwimmer zu outen aber trotzdem etwas dabei hat, mit dem er sich im Notfall über Wasser halten kann. ALLES ist möglich. Den ganzen Kopf habe ich voller Ideen, von denen jedoch noch nichts preisgegeben wird. Lass mir hier nicht in die Karten schauen...
Jegliche Arten von Vorschlägen, Ideen zu Materialien oder ähnlichen sind hingegen gern erwünscht.
Nach dem fälligen Abgabedatum werd ich dann nicht nur Bildern von der fertigen Arbeit hochladen, sondern auch ein oder mehrere Tutorials zur Herstellung schreiben.

Righty right mates, got a letter from Berlin. Have to do the homework that decides if I get an invitation to the qualifying test at the UdK Berlin. The task: Make sth for a non-swimmer that he/she can wear/ hide on his/her body so nobody can see it and guess he/she is a non-swimmer. Basicly anything is possible! I´m bursting full of ideas, but can´t reveal any of them at the very moment. But I´m more than gratefull for any kinds of hints, inspirations, material suggestions and so on.
You shall be rewarded not only with pics of the finished project in the end but also with one or more tutorials that illustrate the making.

Kommentare:

  1. aaaah. du leidest also mit mir... ♥

    AntwortenLöschen
  2. Naja, mitler Weile besteht das Leiden darin auf Wärme zu warten um die Schwimmfähigkeit zu testen... Viel Erfolg wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  3. habe ich es richtig verstanden und wir sollen ein modell beilegen? wie löst du das problem denn? weil es darf ja nur eine bestimmte größe haben...

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das Format ist vorgegeben aber die Art der Präsentation nicht. Also denk ich kannst du entweder schicken, was du gemacht hast, wenns denn reinpasst, oder ein kleineres Modell dessen oder aber auch Fotos. Zeichnungen und Skizzen allein reichen, denk ich, nicht aus, da ja drin steht, das wir das Hilfsmittel beispiel- oder modellhaft darstellen sollen. Zumindestens versteh ich diese Aufgabe so. Kann natürlich auch keine Garantie auf Richtigkeit geben :)
    Wie ich das Problem gelöst habe, schreib ich erst später. Kann bei meinen Blog-Statistiken sehen, dass viele meine Seite über die Suchbegriffe "Hausaufgabe, Nichtschwimmer, UdK" gefunden haben. Ich will mich letztendlich ja auch nur gegen den ganzen Wust an Bewerbern durchsetzen. Hoffe ich konnte dir mit meiner Interpretation der Aufgabe trotzdem helfen. Wenn die Glücksfee auf unserer Seite ist, sehen wir uns dann vor Ort wieder. Tschaka!!!

    AntwortenLöschen