Sonntag, 28. April 2013

Posing in Andalusia Part 3 (In- and Output)

Das ist also der dritte und letzte Post, in welchem ich eine himmliche Landschaft für meine irdischen Vorhaben missbrauche. Aber die ganzen Grau- und Grüntöne im Hintergrund passen einfach so perfekt zu dem Shirt.

Third and last post in which I abuse a heavenly nature for my earthy doings. But hey, the greys and greens compliment my shirt so much, don't you think!?


Das Shirt besteht vorn und an den Ärmeln aus einem leichten, weichen Jersey und hinten aus schwarzem Schweizer Voile. Hallo! Der absolute Traumstoff. Wer in Berlin auf der Suche nach exklusiven Stoffen ist, die man aber auch noch bezahlen kann, der sollte zu "Kumasch" auf der Kantstraße gehen. Da hab ich die Zutaten für mein Shirt her.

A soft light jersey makes up the front and the sleeves. The back is made by the most beautiful piece of black Swiss voile. Hello! What a fabric. If it comes to exclusive fabrics in Berlin I highly recommend "Kumasch". That's were I got my ingredients from.


Hier die Rückansicht. Au mann, ich liebe dieses T-Shirt. Es sieht so entspannt aber gleichzeitig auch irgendwie edel aus. 

Here a picture from the back. I love this Tee. It manages to look casual and sophisticated at the same time.


Nahaufnahme der Schrift. Jep, ich hab das Motiv Punkt für Punkt draufgebracht. Ich saß mehrere Stunden da mit einem dünnen Pinsel. Musik dazu an, Gehirn aus. Der Aufwand hat sich gelohnt.
Ich hab tatsächlich viel für die meisten Kunstrichtungen seit Beginn der Moderne übrig und Pointilismus hat auf mich schon immer eine seltsame Faszination ausgeübt. Es hat auch einen absolut meditativen Effekt, wenn man es selber macht.

Close up of the writing. Yep, I did it dot per dot. Sat there with a thin brush for hours. Music on, brain off. But it was worth the effort. 
I'm a sucker for most kinds of art starting from early Modernity. And Pointilism always exerted a strange fascination to me. Doing it is rather meditative, too.


Das obige Gemälde stammt von Georges Seurat und heißt: "Un dimanche après-midi à l'ile de la grande jatte". Ich vermute, der Titel hat mindestens so viele Wörter, wie das Bild Punkte.

That's a painting by Georges Seurat. It's called "Un dimanche après-midi à l'ile de la grande jatte". I reckon the title has got at least as many words as the painting's got dots.


Ach ja, wer wissen will, wie der Ersatz-Perso aussieht: Hier isser! Die große Anne auf dem Bild mag vielleicht wie ein zufriedenes Honigkuchenpferdchen grinsen, aber nehmt euch vor der kleinen Anne auf dem Passfoto in Acht. Sie sieht so aus, als wöllte sie euch nur zu gerne die Eingeweide mit einem Baseballschläger herausprügeln. Ich liebe Passfotos!

By the way, who wondered what my replacement ID looked like: Here it is. The big Anne on this pic might grin like a (Attention: word by word translation of a German idiom following!) honey-cake-horse. But beware of the small Anne from the passport photo. She looks like she'd fancy nothing more but beating the guts out of you with a baseball club. I love passport fotos.

Wie dem auch sei, genießt einen faulen Sonntag. Ich werd es jedenfalls tun.

Anyways, enjoy a lazy sunday! I'll definitely do.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen