Freitag, 28. März 2014

Friday Face #7

Ihr habt auch Friday Faces, die ihr mit der Welt teilen wollt? Dann lest hier weiter!

You saw a Friday Face too and want to share it with the world? Read here!
   


Montag, 24. März 2014

DIY Bed Room

Ich schätze mal, jeder von uns hat so Träume, die sich entweder nie erfüllen oder aber ziemlich spät. Ich zum Beispiel wollte immer gern ein Baumhaus haben. Das Baumhaus-ähnlichste, was mein Bruder und ich hatten waren zwei Bretter an einen Apfelbaum genagelt. Auf einem konnte man sitzen und auf dem anderen die Füße abstellen. Naja...
Zu Beginn des Jahres sind Björn und ich in eine neue Wohnung gezogen und neue Wohnungen bieten immer unglaublich viel Potential für kreative Ideen. Also dacht ich mir, wenn ich das Baumhaus nicht draußen haben kann, dann eben drin. Ha!

I reckon each of us has those dreams that either never come true or just pretty late. I always wanted to have a tree house. But the closest thing my brother and me got to a tree house were two boards nailed to an apple tree. One to sit on and one to rest your feet on. Well...
At the begin of this year Björn and I moved to a new flat and new flats always offer so many possibilities. So I thought, if I can't have my tree house outside, I'll have it inside. Easy!

Hier zunächst, die Materialien, die wir verwendet haben um unser Baumhaus-Schlafzimmer, zu gestalten:

So here are the basic supplies we and I needed to build our tree house bed room: 
1. Ein Stempel, den ich aus Moosgummi und einem Stück Holz geklebt habe. Mit diesem Stempel und simpler Aquarell-Farbe hab ich die Wände bedruckt.

1. A stamp made of foam rubber and wood. I just used water color to stamp the walls.
2. Holz um die Regale zu bauen. Die Bretter haben wir für umme aus dem Lager von Björns Opa gemopst. Mussten sie bloß noch zurechtsägen, hobeln und schleifen.

2. Wood to build the shelves. We got the boards for free from the stock of Björns' grandpa.We just had to saw them fit and plane and sand them smooth.
3. Stoff mit Brettermuster um die Gardinen zu nähen. Gab's bei IKEA.

3. Fabric with a board pattern to make the curtains. I got it from IKEA.

Alles klar, hier sind die Ergebnisse:

All right, here are the results:
Und hier ist die Katze, die ganz ungeduldig auf unsere neue Mitbewohnerin wartet ;) Kann sich nur noch um Tage handeln... Ich hab sie im Dezember beim Bastelabend von Viva con Agua gemacht.

And here's the cat waiting impatiently for our new roomy ;) I made it in December with the peeps from Viva con Agua.
Jetzt hab ich nicht nur endlich mein Baumhaus, es ist sogar Sommer wie Winter warm und grün hier und ich kann drin schlafen. Jippieh!

Now I don't just have my tree house, it's also always warm and green inside and I can sleep in it. Yay!



Freitag, 21. März 2014

Friday Face #6

Ihr habt auch Friday Faces, die ihr mit der Welt teilen wollt? Dann lest hier weiter!


You saw a Friday Face too and want to share it with the world? Read here!
 
 
 

Mittwoch, 19. März 2014

DIY Sleeping Mask

Da meine Mutti gern ein kleines Mittagsschläfchen hält, hatte sie sich von mir eine Schlafbrille zum Geburtstag gewünscht gehabt. Ihr Wunsch war mir Befehl. Hier zeig ich euch, wie ihr selber eine machen könnt: 

As my mom loves a little after-lunch nap, she asked me to make her a sleeping mask for her birthday. Her wish, my order. Here's how you can do your own ones:
Konstruiert euch ein Schnittmuster mit den Bemaßungen aus dem Bild. Schneidet es aus und nutzt es als Schablone zum Zuschneiden der Stoffe!

Construct a pattern with the dimensions seen in the picture! Cut it out and use it as a template to cut out your fabrics!

Schneidet folgende Teile mit Hilfe der Schablone zu: ein Vorderteil (Stoff egal), ein Rückteil (weicher Stoff; z.B. Jersey) und ein Teil aus aufbügelbaren Volumenvlies!
Außerdem braucht ihr noch ein 40cm-45cm langes Stück Gummiband.
Bügelt das Volumenvlies auf die linke Seite des Vorderteils!
 

Hefte Vorder- und Rückteil mit den rechten Seiten zusammen. Das Gummiband liegt dabei zwischen den beiden Lagen. Nun einmal mit der Nähmaschine rings um die Brille steppen (Geradstich)! Dabei eine ca. 5cm breite Öffnung lassen!
Brille nach außen wenden und Öffnung mit ein paar Handstichen verschließen! 
Nachti ;)

Nighty night  ;)

Freitag, 14. März 2014

Friday Face #5

Ihr habt auch Friday Faces, die ihr mit der Welt teilen wollt? Dann lest hier weiter!

You saw a Friday Face too and want to share it with the world? Read here!
 
 
 

Sonntag, 9. März 2014

Burda-Abo / Burda subscription

¡Hola Näh-Chicas!
Falls ihr ohnehin schon mal überlegt habt, eventuell die Burda zu abonnieren, kann ich euch heute ein tolles Angebot machen. Wenn ihr DIESEM LINK folgt, könnt ihr euch für's Abo anmelden. Das kostet 66€ für 12 Ausgaben. Aber obendrauf bekommt ihr auch noch einen 35€ Shopping-Gutschein. Den könnt ihr bei ganz verschiedenen Stores wie Zalando, H&M, IKEA und so weiter einlösen. Da ich mich beim Burda Affiliate Netzwerk angemeldet habe, bekomm auch ich für jedes verkaufte Abo ein paar Groschen. Bedeutet: Ihr macht mich glücklich, wenn ihr euer Abonnement über mich kauft ;) Hier geht's zum Abo!

Hello dear Sewinistas,
if you were playing with the idea of getting a Burda subscription, I  have a great deal for you. If you follow THIS LINK you can subscribe for the magazine. It will cost you 66€ for 12 issues. But on top you'll also get a 35€ shopping voucher you can use in various stores such as H&M, Zalando, IKEA and many more. As I registered at the Burda affiliate network, I also get a few bugs for each subscription sold via the link above. Which means: you would make me happy, if you used it ;) Get your subscription!

Ach ja, hier noch meine persönliche Burda-Story, um euch zu zeigen, wie variabel die Schnittmuster sind.
Als ich mit Nähen angefangen habe, hab ich das erst mal ziemlich intuitiv gemacht. Mach ich ehrlich gesagt auch heute noch oft so. Ich hatte weder einen Nähkurs besucht, noch irgendein Buch zum Thema gelesen. Ich hatte einfach die Bedienungsanleitung meiner Nähmaschine, ein paar Stoffe und jede Menge Ideen. Hat ganz gut funktioniert. Aber irgendwann wollte ich mehr. Da hab ich angefangen mir die Burdas zu kaufen. Somit habe ich nach und nach gelernt, wie man Reißverschlüsse in Hosen einnäht, wie man Hüftpassentaschen macht, wie man ordentliche Blusenkragen und auch allerlei andere Kragenarten näht und viiieles mehr.
Hier jetzt ein paar Klamotten, die ich mit Hilfe von Burda-Schnitten gemacht habe:

Oh, and I added my personal Burda-story to show you the various possibilities of the patterns.
When I started sewing, I did it quite intuitively. And I still often do. I had never visited a sewing course or read a beginners book at that point. I just started off with the instructions of my sewing machine, a few fabrics and a lot of ideas in mind. It worked out quite well for me. But after a while I longed for more. So I started buying the Burda magazines. With the help of them I learned how to insert zippers into trousers, how to make shirt-collars, how to create different kinds of necklines and much more...
Here are some of the garments I made based on Burda patterns:





1. Hose / Trousers: Link & Schnitt / Pattern (3 H/W 2011)
2. Mütze / Hat: Link & Schnitt / Pattern (149 10/2011)
3. Top: Link & Schnitt / Pattern (7 F/S 2011)
4. Bluse / Blouse: Link & Schnitt / Pattern (103 06/2012)
5. Hose/ Trousers: Link & Schnitt / Pattern (130 07/2012) 
6. Hose/ Trousers: Link & Schnitt / Pattern (102 07/2011)
7. Bluse / Blouse: Link & Schnitt / Pattern (101 05/2011)
8. Kleid/ Dress: Link & Schnitt / Pattern (128 06/2013)

Und, überzeugt? :)

Convinced? :)



Freitag, 7. März 2014

Friday Face #4

Ihr habt auch Friday Faces, die ihr mit der Welt teilen wollt? Dann lest hier weiter!

You saw a Friday Face too and want to share it with the world? Read here!
 
 
 
 

Dienstag, 4. März 2014

Sewing for my Baby

Auch wenn das Baby vielleicht noch fröhlich und nackt in meinem Bauch rumschwimmt, besitzt es bereits jetzt mehr Klamotten als Björn und ich zusammen. Geschenke von Freunden und Familienmitgliedern... Björns Mutter hat ihre Strickkünste wiederentdeckt. (Aaaw, sie hat so süße Mützen und Jäckchen und Schühchen gestrickt...) Und ich, naja, ich hab ein bisschen genäht.Für Babies Nähen ist in zweierlei Hinsicht befriedigend: Zum einem kann ich mal meine ganzen kleinen Stoffreste verwerten und andererseite sind die Ergebnisse einfach nur unendlich niedlich.Das einzige Problem ist, dass ich die Klamotten am liebsten alle selber tragen würde. Aber (Überraschung) sie passen mir nicht!!!

The baby might still swim happily and naked around in my belly but it has more clothes than Björn and I together already. Presents from friends and family... Björns mum rediscovered her knitting and crocheting skills (Aaaw, she made so cute woolen hats and jackets and shoes...). And I did a bit of sewing. Sewing baby clothes is pretty rewarding, `cause you can use all your fabric scraps and you´ll get sweet results. The only problem is: I want to wear all the clothes myself.. But (big surprise!) they just don´t fit!!!
Ich hab mit einem Longsleeve angefangen. Es hat Druckknöpfe an der linken Schulter. So ist es einfacher, das Baby anzuziehen. Außerdem hab ich das Shirt noch mit Stoffmalfarbe bedruckt.

I started with a long-sleeved shirt. It has snaps on the left shoulder so it´s easier to squeeze my baby in it. I also printed on this shirt with fabric paint.
Dann hab ich ein Jäckchen genäht. Ich trag ja selber gern Dinge mit Fledermausärmeln und ich kann mir dieses Jäckchen einfach nur extrem niedlich an meinem Baby vorstellen.

Then I made this jacket. As I like things with bat sleeves, I think my baby will look more then cute it. I love the little bunny and the button!!! And the fabric is just so soft and cosy.
Und zum Schluss noch einen Rock. Wenn ich die kleinen Sachen in den Händen halte, frage ich mich immer, wie man nur sooo winzig sein kann :) Verrückt!

And finally a skirt. When I hold these small garments in my hands I always wonder how anybody can possibly be that tiny. Haha! Crazy!