Dienstag, 6. Mai 2014

Making a Backpack (Part 1)

Es gab etwas, das ich unbedingt noch machen wollte, bevor ich mein Baby bekommen habe; ich wollte einen Rucksack nähen. Naja, ich hab ihn nicht ganz fertig bekommen, aber es sind wirklich nur noch ein paar Kleinigkeiten die zur Fertigstellung fehlen.

There was one thing I definitely wanted to make before my baby was born: A backpack. Well, I couldn't quite finish it but there are just a few small things to be done.
Ich wollte dass die Form an die eines Medizinballs erinnert. So hab ich das Muster erst mal improvisorisch auf großen Papierbögen konstruiert und mit Tesafilm zusammengeklebt, bis ich mit der Form zufrieden war.

I had a special shape in mind. The backpack was supposed to look a bit like a medicine ball. So, first I constructed the pattern on large sheets of paper, which I sticked together with tape to get an idea of the single pieces. 

Für die Außenseite hab ich weißen Canvas von IKEA verwendet. Ich hab den Stoff dann einfach in der gewünschten Farbe gefärbt. Ein paar Schnittteile hab ich länger in der Farbe gelassen als andere und so hab ich die unterschiedlichen Schattierungen erhalten.
Den Innenstoff hab ich bei Björns Familie auf dem Dachboden gefunden. Damit hab ich auch Innentaschen für wichtigen Kleinkram wie Portemonaie oder Handy genäht.
Jetzt muss ich bloß noch die Schnallen an den Schultergurten anbringen und eine galante Lösung für die Öffnung finden. Ich glaub, ich verbinde die innere und die äußere Stoffschicht einfach mit Schrägband und hämmer Ösen um die Rucksacköffnung, durch die ich eine Schnur ziehe. Mal schauen. 
Ich hoffe, ich kann mich so bald wie möglich mit dem fertigen Rucksack zurück melden.

I used white canvas which I bought at IKEA and dyed myself to the required colors. I left a few pieces longer in the dye then the others. That's how I got the different shades of green.
The inner fabric is a find from Björn's family's attic. I also inserted two secret pockets at the inside of the backpack.
Now I just have to attach the buckles to the shoulder straps and find a clever solution to finish of the opening hole. I think I'll connect the inner and the outer layer with bias binding and hammer eyelets around the opening. But I still have inner monologues about that...
I hope I can present the finished backpack soon.



Kommentare:

  1. Wooow, selbst entworfen, ich bin schwer beeindruckt!!!
    Sieht schon super aus!!!

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, danke. Ich hab mir heut die nötigen Zutaten zur Fertigstellung besorgt. Jetzt brauch ich nur noch mal flott 'ne freie Minute... :)

      Löschen
  2. Das finde ich ja toll, dass Du Deinen eigenen Rücksack designt und hergestellt hast!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei dem Rucksack ging es mir, wie mit so vielen Sachen: Ich hatte eine ganz genaue Vorstellung, wie er aussehen soll und das natürlich nirgends gefunden. Die meisten Rucksäcke sind mir irgendwie zu eckig. Naja, so hab ich halt ein bisschen rumgetüftelt.
      Liebe Grüße!

      Löschen