Mittwoch, 20. August 2014

Skirt and Leggings

In der Ausbildung hat eine Freundin mal zu mir gesagt: "Du weißt schon, dass es möglich ist, auch mal nur ein oder zwei Farben auf einmal zu tragen, Anne!?" Öhm, ja, weiß ich. Ich weiß nur nicht, warum ich das tun sollte. Genau deswegen mixe ich einfach fröhlich verschiedene Blautöne mit Gelb und Lila und kleinen Rot- und Grünspritzern. Weil ich kann.

At school a friend once said to me: "Anne, don't you know, it's possible to wear just one or two colors!?" Well, I do. I just don't see the point of it. And so I'm joyfully mixing different shades of blue with yellow and purple and bits of red and green. Because I can!
Der Rock stand schon über ein Jahr lang auf meiner To-Do-Liste und der Stoff für die Leggings hatte sich schon vor mehr als zwei Jahren im Schrank zwischen all den anderen Stoffen eingekuschelt gehabt. Verrückt. Vor allem wollte ich von Anfang an Leggings aus dem dünnen Lycra machen. Wenn man bedenkt wie wahnsinnig einfach Leggings zu Nähen sind, fällt mir überhaupt keine Erklärung für diese Prokrastination ein. Ich schätze mal, ich habe eben einfach andere Sachen gemacht. Hm.

The skirt is a project I planned to do for more then a year. And the fabric for the leggings was cuddling cosily between all the other fabrics for more then two years. Blimey! And from the beginning I wanted to make leggings from it. Considering how easy leggings are to make I can't come up with a real explanation for not making them for so long... I reckon, I just made other stuff, huh!?
Das Schnittmuster für den Rock hab ich selber konstruiert. Es ist im Prinzip ein halber Tellerrock mit ein paar Extra-Zentimetern für die Falten. Na und die Taschen sind eh ein Muss. Für die Leggings hab ich das kostenlose Schnittmuster der CUT genutzt. Könnt ihr hier downloaden.

The sewing pattern of the skirt is a self drafted one. It's basically a half circle skirt with some extra centimeters for the tucks and pleats. And the pockets are a must. For the leggings I used the free pattern from CUT. Get it here!
Wir hatten wunderschönes Licht, als wir die Bilder gemacht hatten. Normaler Weise fotografieren die meisten Leute Abends eine Stunde vor Sonnenuntergang um die goldene Stimmung einzufangen. Aber Dank unseres kleinen Diktators (aka unseres süßen Babies) waren wir an diesem Tag schon vor fünf Uhr munter. In der Früh! An einem Samstag! Nachdem wir eingesehen hatten, wie sinnlos es ist, sie zu überzeugen noch ein oder zwei Stündchen weiter zu schlafen sind wir also einfach aufgestanden und spazieren gegangen. Daher kann ich euch berichten, eine Stunde nach Sonnenaufgang ist genauso gut. Danke Sina, dass du uns diese wertvolle Lektion gelehrt hast, was wären wir nur für ein unwissender Pöbel ohne dich? Achso, und dreimal dürft ihr raten, wer den gesamten Spaziergang lang gepennt hat... Aber man kann Babies ja nicht böse sein. Eines ihrer zahnlosen Lächeln und wir schmelzen dahin und sind Wachs in ihren kleinen pummeligen Händchen. Ts!

We had wonderful light when we took the pictures. Usually people use the time before sunset to catch the good light. But thanks to our little dictator (aka our cute baby) we were up before fife (AM!!! On a saturday!!!) this special day. After accepting how pointless it is to try to convince her to sleep just one or two hours longer we got up and and went out for a walk. So I can tell you the hour right after sunrise is just as good. Thank you, Sina, for teaching us this crucial lesson. We are so much wiser now. Oh, and guess who was sleeping the entire walk... But you can't be cross with a baby, can you? One of there toothless smile just melts your hearts and makes you putty in there chubby hands.









P.S.: Die Bluse hab ich damals in Australien genäht, als der Blog noch in seinen Kinderschuhen gesteckt hat. Hier der zugehörige Post.

P.S.: I made the blouse back in Oz when I was just starting with this blog. Here's the post.

Kommentare:

  1. Der Rock ist super geworden! Ich bin immer noch fasziniert von deinem systematischen vorgehen. Die Leggings aus der cut habe ich auch bestimmt vor einem halben Jahr aus einem ungeliebten Stück Stoff Probe genäht und seitdem liegt der Schnitt neben der Nähmaschine und wartet auf seinen Einsatz :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Julia. Der Rock ist seitdem auch praktisch im Dauereinsatz.
      Nachdem ich die Leggings fertig hatte, dacht ich mir, ich muss mir eigentlich viel mehr davon machen. Das geht sooo schnell und Leggings kann man ja praktisch zu allem anziehen.

      Löschen