Mittwoch, 15. Juni 2016

Boyfriend Jeans und Bluse (Gimme a B! 12 letters of handmade fashion)

Diesmal muss ich mich nicht durch irgendwelche dubiosen Wortspielereien reinschummeln. Ich hab ein prima Outfit, welches vor Bs nur so strotzt. Boyfriend Jeans und Bluse nach Burda easy Schnitt aus schönem Baumwollstoff. Halloooo!?!
Ich hatte letztes Wochenende einen kompletten Tag Mutti-frei. Da hab ich ratzfatz zwei superpraktische, bequeme und kleidsame Stücke zusammengebastelt.

Für die Latzhose hab ich drei alte Hosen von Björn (noch ein "B". Ich werd verrückt.) zerschnitten und neu zusammengefügt. Im Latz hab ich statt des standartmäßigen Knopf- und Schnallenverschluss Ösen reingeschlagen und Karabiner zum Verschließen genommen. Auf der Packung der Karabiner stand übrigens: "Ausschließlich zur Herstellung von Schmuck zu verwenden." Oje, hoffentlich lande ich nicht in der DIY-Hölle, weil ich sie so rotzfrech zweckentfremdet habe.
Die Träger der Hose, welche im Übrigen bloß dünne Seile sind, hab ich lediglich hinten durch die Gürtelschlaufen gezogen und weiter oben zusammengeknotet. Funktioniert prima!
Da ich wegen des angesetzten Latz' ja den Originalverschluss der Hose zugenäht hatte, hab ich die Jeans schlichtweg seitlich ein wenig aufgetrennt und einen Reißverschluss von außen draufgesetzt. Erfüllt seinen Zweck und fügt sich vor allem auch schön in die Gesamtoptik. Hose fertig!
Beim Stoff für die Bluse hab ich mich beim Kauf ein bisschen vertan. Ähem. Irgendwie hatte ich das Preisschlid vom falschen Stoffballen in der Hand und dachte noch: "Whoa, voll günstig. Da nehm ich doch gleich mal zwei Meter." An der Kasse kam dann die Ernüchterung als ich feststellte, dass der Stoff drei mal so teuer war. Doh! Dafür hab ich ihn aber noch in der selben Woche verarbeitet. Und ich liiiiebe die Bluse!!! Mental klatsche ich gerade verzückt in die Hände. Letztendlich hat sich also alles ausgezahlt.
Oh lala, ich hatte ja genügend Stoff, da konnte ich auch den Schnitt in mehrere Teile zerlegen um eine lässig, wilde Linienführung zu gewährleisten. Und voll ordentlich treffen sich die Streifen, gell!?

Nähdetails
Hose: upgecycletes Jeanskonklomerat
Karabiner und Seil: von idee!
Schnitt der Bluse: 7a aus der Burda easy F/S 2012
Stoff: Hemdenstoff aus Baumwolle ebenfalls von idee!


Verlinkungen
memademittwoch
12 letters of handmade fashion

Ich bin überaus glücklich mit den beiden neuen Teilen. Habt ihr wahrscheinlich schon dem Text entnehmen können, der vor Eigenlob geradezu stinkt... Daher noch ein wenig ausgleichende Selbstkritik zum Schluss: Das Licht zum Fotografieren war denkbar ungünstig. Die Sonne stand hoch am Himmel und trotz Wolken musste ich die ganze Zeit die Augen zusammenkneifen und die Farben kommen leider auch gar nicht so zur Geltung, wie sie sollten. Möh!