Mittwoch, 16. November 2016

Niagarakragenkleid (12 letters of handmade fashion)

Habt ihr auch so gern Sex and the City geschaut wie ich? Ich liebe ja immer noch die einzelnen Charaktere und hab vor allem immer ganz genau bei Carries ausgefallener Mischung aus Designerfummel und Second-Hand-Klamotten hingeschaut. In irgendeiner Folge trägt sie zu einer Lesung ein grünes Kleid von Alexander McQueen mit einem riiiiiiesigen Wasserfall-/ Rollkragen. Das fand ich großartig. Letztens stieß ich beim Stöbern im Netz wieder über ein Bild dieses Kleids und dachte: "Hm, hm, hm, den geilen grünen Stoff hab ich zwar gerade nicht, aber so einen Kragen kann man doch bestimmt ganz einfach selber machen." 
Ich schnappte mir den Stoff, der ganz oben auf meinem Stapel war (und eigentlich schon eine ganz andere Bestimmung hatte) und drapierte/ experimentierte ein bisschen vorm Spiegel rum und hatte nach wenigen Minuten das absolute "YES!!!"-Gefühl. Ganz schnell hatte ich mir in meinem Kopf noch die anderen Details zurechtgelegt, jetzt brauchte ich bloß noch den passenden Ausgangsschnitt.
Schnell fiel mir ein, dass ich mal eine Bluse genäht hatte, die  eigentlich alle Anforderungen erfüllte. Ich kramte den Schnit wieder raus, machte ihn diesmal aber eine Nummer größer (huch... ja, das war auf einmal nötig.) und los ging es. Ärmel und Kragen waren diesmal natürlich anders und dieses Mal gab es auch einen Rockteil mit Taschen. Das ist das Tolle am Nähen: Mit einem Schnitt und ein bisschen Fantasie kann man unendlich viele verschiedene Sachen machen.

Ich bin unendlich glücklich mit dem Ergebnis. Das Kleid ist so bequem. Es hat nicht mal einen Verschluss - einfach über den Kopf ziehen, Band drum binden und los. Den Kragen könnte ich rein theoretisch auch als Kapuze benutzen, aber mal ganz ehrlich: Warum sollte ich das tun? Den schönen Hemdenstoff hab ich wieder aus dem Kumasch.
Und so spaziere ich hinfort...

Sandra von Rehgeschwister moderiert die Novemberausgabe von "12 letters of handmade fashion" und ich finde das Wort "Niagarakragen" absolut legitim. Ich hätte mich natürlich auch schlichtweg mit "Novemberkleid ins Rennen schicken können, aber das war mir dann doch zu billig. 

Beim MeMadeMittwoch verlinke ich mich auch noch. Und jetzt geh ich gucken, was die anderen Damen gezaubert haben. Ciao, ciao!



Kommentare:

  1. Knallerkleid! Steht dir hervorragend und die Kombination mit dem Kleid, der rosa Strumpfhose und der wunderschönen rostigen Wand überzeugt definitiv.
    Ich habe mich ein bisschen über deinen Verweis auf Sex and the City erschrocken, weil ich thematisch genau auf der gleichen Welle geschwommen bin. Manchmal gibt es echt abgefahrene Zufälle!
    liebe Grüße,
    Ann-Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie geil ist das denn? Hab gerade deinen Post gelesen und ein fettes Grinsen vom einen Ohr zum anderen bekommen.

      Löschen
  2. Tolle Idee und ein tolles Teil draus geworden, LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer absolut genial. Das Kleid wirkt trotz aller Raffinesse so cool und unangestrengt. Echt super, wie du immer wieder aus einer Idee ein Kleidungsstück machst. Und das Outfit dazu, hach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, sooo viel Raffinesse ist gar nicht dabei. Der Kragen ist tatsächlich nur ein riesiges Rechteck. Danke für den Kommentar, liebe Jenny!

      Löschen
  4. Das ist ein echtes Sahneteil, Dein Kleid!Der Kragen ist toll, und es steht Dir ausgezeichnet.
    Könntest Du bitte noch einen backlink zum MMM einfügen?
    LG Dodo vom MMM Team

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, im Übermut vergessen. Asche auf mein Haupt.

      Löschen
    2. Ach, Übermut ist ein großer Vorteil der Jugend! Und jetzt ist ja alles perfekt :) Viel Vergnügen weiterhin beim Tragen des tollen Teils.

      Löschen
  5. Die Kombi ist klasse und steht Dir richtig gut!
    Verrätst Du mir, was das für eine Strumpfhose ist, denn: auchhabenwill!
    LG
    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia, die Strumpfhosen hab ich letztes Jahr im Sommerschlussverkauf aus dem KaDeWe. So eine rosa Strumpfhose kann man prima zu allem Möglichen kombinieren.

      Löschen
  6. Toll! Das ist ein Teil, genau für Dich bestimmt!! Und gut, dass Du es gewagt hast, dieses Kleid genauso zu nähen. Ich bin begeistert.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,danke. Ich liebe das Kleid auch absolut.
      Liebe Grüße
      Anne

      Löschen
  7. Liebe Anne,
    dein Kleid ist echt super gelungen! Das gesamte Outfit passt perfekt und das N finde ich toll weil's so kreativ ist! ;-)
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen