Freitag, 27. Januar 2017

Dunkelgrüner Samtblazer (12 colours of handmade fashion)

"Ein neues Jahr, eine neue Challenge." (Selmin) Ob ich alle zwölf Monate schaffe, steht noch irgendwo in den Sternen, aber den Januar kann ich schon mal abhaken. Check!
Grün stand aber zufällig sowieso bei mir auf dem Programm.
Inspiration
Seit ich vor fast zwei Jahren dieses kleine Bild (das erste von links) in der Vogue (5/2015 S.90) gesehen habe, hatte sich die Idee, dunkelgrünen Samt zu vernähen in meinem Kopf festgesetzt. Die Hose auf dem Bild ist übrigens von Burberry Prosum (Falls es irgendwen interessieren sollte...) Im Sommer nähte ich mir ja bereits die kurze Bundfaltenhose. Und dann auf einmal überkam mich der vollkommen überraschende aber inständige Wunsch, auch noch den passenden Blazer dazu haben zu wollen. Wo ich doch NIIIIE gedacht hätte, dass ich der Blazer-Typ wäre. 
Also los, alte Burdas durchgeblättert, in der Augustausgabe von 2012 an diesem Schnitt hängen geblieben und noch mal Nachschub an Stoff besorgt.
Umsetzung
So schnell werde ich mir auch bestimmt keinen Blazer mehr nähen, denn es sind einfach gefühlt unendlich viele Schnittteile - also Futter und Bügeleinlage mit eingerechnet. Aber, hallo, wie sich herausgestellt hat, bin ich sehr wohl ein Blazer-Typ. Zumindestens ein dunkelgrüner-Samt-Blazer-Typ. Er passt zu unglaublich vielen Kleidern, Blusen und Hosen in meinem Schrank. 
Gefüttert habe ich ihn mit weinrotem Voile, der auf den Foto irgendwie sehr pink rüberkommt.
Die Bluse war mal ein langes Kleid, welches ich für einen läppischen Euro vom Flohmarkt hatte und einfach gekürzt habe. Echte Seide (ich bin ziemlich gut im Fasern-Fühlen, hab aber auch den Feuertest gemacht). Und als ich mir das Kleid von innen angeschaut hatte, habe ich festgestellt, dass es selbstgenäht ist. Ich wiederhole noch mal den Preis: 1€! Aus dem unteren Teil hab ich ein Unterhöschen gemacht. 
Die Leggings sind noch so eine Sache, die ich zu so ziemlich allem anderen in meinem Schrank anziehen kann - was ich auch exzessiv tue. Ich glaube der dünne Lycra ist wahrscheinlich eher für Bademoden gedacht gewesen. Who knows. Mir hat der Stoff jedoch sofort "Leggings" zugeflüstert. Ich hab auch noch ein Bustier und eine kleine Leggings für Sina drausgemacht. Zack-zack. Leggings gehen schnell. Aber im Gegensatz zu einem Blazer geht wahrscheinlich alles schnell...
Achso, und guckt: Ich hab jetzt 'nen coolen Under Cut. Das klassifiziert mich quasi zum echten Berliner Hipster Girl. Björns Schwester Nici war so nett, mir die Haare zwischen Weihnachten und Neuahr recht spontan und freestyle zu rasieren. Ich mag die Frisur. Sie ist quasi die exakte Negativfrisur meiner Kindheit, wo ich alle Haare kurz trug und nur hinten ein paar lange Fransen hatte. Plus Ponny. Uuuuuh... An dieser Stelle beende ich den Post lieber.



Kommentare:

  1. Soooo cool! Vor allem in Kombi mit der Shorts!! Grüner Samt ist einfach super. Wie Selmins Jäckchen kann ich mir auch bei dir vorstellen, dass du damit in so nen Gentlemen's Club läufst und dich in nen Ohrensessel fallen lässt und alle anwesenden, blöd schauenden Männer dazu aufforderst, dir nen Whiskey zu bringen. :D :D :D
    Die Burda mit dem Blazerschnitt habe ich auch, der ist mir damals schon aufgefallen. Die horizontalen Teilungsnähte sind <3! Jetzt brauch ich auch so einen, fürchte ich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte auch ;)
      Tatsächlich hab ich mir beim Nähen gedacht: Also, so ein dunkelgrüner Samtblazer würde bestimmt auch Jenny gefallen.
      Ja, wie gern wäre ich so rotzecool, wie in deiner Fantasie, aber tatsächlich würde ich in so einen Gentlemen's Club wahrscheinlich nur gehen, um modische Recherchen zu betreiben. Ein Sewin'n'Swingin' Ladies' Club wäre schon eher nach meinem Geschmack.

      Löschen
  2. Ein herrausfordender Stoff mit einem anspruchsvollen Schnitt mit einem super Endergebnis.
    Auf Flohmärkten hat man manchmal richtige Glückstreffer, vor allem bei Kleidung sind sie oft froh wenn sies einfach nur loswerden.
    Bei den Fotos wurde mein Blick sogleich auf die wilden Leggins gelenkt. Ich liebe sie mit auffallenden Muster und damit kann man jedes Outfit noch ein bisschen mehr aufmotzen.
    lg SAbine

    AntwortenLöschen
  3. Der grüne Blazer ist ein echtes Schmuckstück, überhaupt ist dein ganzes Outfit hammermäßig gestylt; total klasse!
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Susanne. Ich freue mich immer, wenn meine Kreationen und Kombinationen auch anderen gefallen. Wenn ich früber nachdenke, freu ich mich aber auch manchmal, wenn die Sachen anderen Leuten gerade nicht gefallen. Hihi. Kommt auf die Person drauf an.

      Löschen
  4. Komm Girl, lass uns in den Herrenclub gehen! Ich finde den Blazer großartig und die Outfitkombination den Hammer! Hätt' ich nicht grad selbst eine Samtjacke genäht, würde ich sofort loslegen:-) Liebste Grüße, Selmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja eher dafür, dass wir einen Ladies-Club aufmachen! Gern auch mit den Ohrensesseln aus Jennys Fantasie. Aber eventuell auch mit der ein oder anderen Nähmaschine...

      Löschen