Mittwoch, 5. April 2017

Stine Goya Shirt und kurze Kordhose nach CUT-Schnitten (Eccentric basics II)

Ich habe eine Menge bunter, ungewöhnlicher Klamotten im Kleiderschrank, die mir zwar selber alle sehr gefallen, zum Teil aber auch stark polarisieren. An manchen Tagen hab ich so ein Right-in-your-face-Feeling und kombiniere Schnitte und Farben miteinander, die inoffiziell als verboten gelten. (Huch!)
An manchen Tage habe ich aber auch das Bedürfnis mich etwas zahmer zu kleiden.
Für die "zahmen" Tage brauch ich das, was Frauenzeitschriften als "Basics, die in keinem Kleiderschrank fehlen sollten" definieren. Die ewig gleiche Leier kennt ihr wahrscheinlich: blaue Jeans, das kleine Schwarze, weiße Bluse, Trenchcoat... Gääähn!
Aber halt, uuh, ich kann ja zum Glück nähen (YES! My secret superpower!) und so kann ich jedem Basic auch noch einen kleinen Twist hinzufügen.
Bei der Jeans, die ich im Dezember genäht hatte, ist mir das erste Mal die Idee zu den "Eccentric Basics" gekommen. Und irgendwie hat sich dieser Begriff in meinem Kopf festgesetzt.
Ich bin mir jetzt zwar nicht so ganz sicher, dass ich "kurze, schwarze Kordhose" schon mal auf so einer Basics-Liste entdeckt hätte, aber die Listen benötigen eh dringend Überarbeitung. Für mich ist das definitiv ein Basic, was in keinem Kleiderschrank fehlen sollte. Nach bereits 30 Lebensjahren habe ich also nun auch diesen eklatanten Mängel in meinem Kleiderschrank behoben. Der Schnitt ist aus der CUT Nr.11 und heißt "Shorts Heavy Metal". Schöner Name. 
Auch eine weiße Bluse (na gut, vielleicht nicht ganz unifarben...) habe ich jetzt in meinem Kleiderschrank. Nach dem wunderbaren Stine-Goya-Schnitt aus der selben CUT-Ausgabe. 
Hier noch mein großer Bittruf: LIEBE CUTies, PLANT EUER COME BACK!!!! ICH BIN NACH WIE VOR GROẞER FAN.
Den wunderschönen Blusenstoff hab ich übrigens aus dem Cloth House London, wo ich auf einen Tipp von Selmin hin war. (Long story short: Spontaner City-Trip mit meinem Vater, welcher ganz überraschend Frührentner geworden ist, London schon immer mal sehen wollte, aber sich nicht alleine traute und zufällig eine sehr anglophile Tochter hat. Danke für das schöne Wochenende, Vati!)
Ein riesengroßes Dank geht auch noch an dich Björni! Dafür, dass du immer geduldig hunderte Fotos an den seltsamsten Orten von mir machst. Und für's pure Existieren!
Wem die letzten paar Zeilen zu rührselig waren, kann jetzt aufatmen. Jetzt kommen die Outtakes vom Brücken-Shooting. Ich wollte nämlich spektakuläre, lässige Bilder, hatte aber bisschen Schiss in dem Brückengerüst und hab mich mega festgeklammert.
Und hier war es noch nicht mal wirklich hoch...

Bleibt nur noch zu sagen: Es ist MeMadeMittwoch heute!!! Allwöchentlicher Nationalfeiertag in der Szene sozusagen. 

Ciao, ciao

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe! Das Oberteil ist wirklich toll. Mutig, dass du so frei bist, was Kombinationen angeht. Da muss man ja glaube ich schon wirklich selbstbewusst und mit sich im Reinen sein um von den Blicken der anderen nicht verunsichert zu werden. :) Ich finde das passt alles super zusammen. Auch deine Frisur und Make up!!! Liebste Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich fände ich es mittler Weile viel mutiger, Sachen anzuziehen, die zwar angepasster sind, aber nicht mein Stil. Dann hätte ich die ganze Zeit so ein Gefühl, mich zu verstellen. An manchen Tagen geh ich aber auch einfach ganz unspektakulär in Jeans und grauer Sweatjacke raus. Das passt genauso gut zu mir. Hat aber null Blogpostpotential :)

      Löschen
  2. Basics sind so ein Ding. (das einzige was zu den offiziellen Basics zählt und sich in meinen Schrank befindet sind schwarze Stöckelschuhe). Das Outfit ist schick und eindeutig dein Stil. Bluse als auch Hose find ich super.
    lg SAbine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pssst. Ich habe tatsächlich wirklich jede Menge Dinge von der Basics-Liste: Jeans, weißes T-Shirt, kleines Schwarzes. Haha. Habe ja wie gesagt auch meine zahmen Tage. Finde es eben nur albern, dass solche Listen generell existieren. Danke für deinen lieben Kommentar. Ich liebe das Outfit auch total und fühle mich super wohl darin!

      Löschen
  3. Der Stoff ist wirklich der Hammer! Schade, dass der Laden keinen Onlineshop hat. Oder vielleicht gut bzw. besser für den Geldbeutel. :D Das Outfit ist grandios, ich liebe die roten Highlights. Cut vermisse ich auch etwas, auch wenn ich nicht jede Ausgabe gekauft habe. Dafür war mir dann zu viel "drumrum" drin. Aber eine Schnittmuster-Ausgabe würde ich auf jeden Fall kaufen, die Schnitte haben immer so ein tolles Understatement.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade das "Drumherum" hatte mir so gefallen. Ich habe die CUT nicht nur gelesen sondern geradezu absorbiert!
      Cloth House zählt tatsächlich zu einem der beiden tollsten Stoffläden in denen ich je war (der andere ist leider noch weiter weg (Melbourne) und noch teurer...) By the way: Nur Webstoffe im Cloth House. Und Flüge nach London gibt es echt günstig. Just saying...

      Löschen
  4. Ein ganz tolles Outfit! Es steht Dir gut und die Fotos sind sehr gelungen. Ich stehe auf individuellen Stil. Richtig, richtig gut!
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julie, ich habe zum Glück einen Job, bei dem ich mich nicht individuell genug anziehen kann. Daher bin ich geradezu in der Pflicht immer und immer mehr Klamotten zu nähen und Outfits zusammenzustellen. It's a tough life ;)

      Löschen
  5. Eccentric-Basics finde ich eine großartige Erfindung! Ich kenne das in-your-face Gefühl auch sehr gut :) Und den Schnitt der Bluse liebe ich sehr - steht dir auch ganz hervorragend! Viele liebe Grüße von Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Danke liebe Wiebke,hab auch gerade auf deinem Blog gestöbert und festgestellt, dass sich die Sache mit den eccentric basics auch hervorragend mit der Frühlingscapsule kombinieren lässt. Obwohl ich wohl mittler Weile eher eine Ganzjahres-Capsule habe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja - die Eccentric Basics baue ich mit ein :) Habe mir gerade auf jeden Fall schon mal diese Cut Ausgabe nachbestellt. Danke für die Inspiration! Liebe Grüße - Wiebke

      Löschen