Mittwoch, 17. Mai 2017

Neue Nähkurse für die zweite Jahreshälfte!!!!!!!!

Wer schon länger mitliest, weiß, dass ich mir meine Brötchen unter anderem mit Nähkursen verdiene. Da die Kurse wirklich beliebt sind und die Nachfrage sehr groß ist, hab ich für die zweite Jahreshälft noch mal eine ordentliche Schippe drauf gelegt.

Hier kommt der neue Kursplan:

Anfängernähkurse (immer Montag-Abend 19-21Uhr)
g) 10., 17. und 24. Juli 
h) 31 Juli, 7. und 14. August
i) 21., 28. August und 4. September
j) 11, 18. und 25. September
k) 16., 23. und 30. Oktober
l) 6., 13. und 20. November
m) 27. November, 4. und 11. Dezember

Lärchen-Anfängernähkurse (immer Mittwoch-Vormittag 10-12Uhr)
a) 5., 12. und 19. Juli
b) 6., 13. und 20. September
c) 1., 8. und 15. November
d) 22., 29. November und 6. Dezember

Was wird gemacht?
Ihr erlernt die Bedienung der
Nähmaschine von Grund auf (Unterfaden aufspulen, einfädeln, geradeaus nähen, um die Ecke nähen, Schnittkanten versäubern...).Als fertiges Werkstück entsteht ein gefüttertes Täschchen mit Reißverschluss.

Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein Handout mit bebilderter Anleitung zum Projekt.
Kosten: 78€
Nähen für's Baby (10-12Uhr)
a) 6., 13. und 20. Juli 
b) 2., 9. und 16. November 
Was wird gemacht?
Es kann aus folgenden Projekten gewäht werden: Lätzchen, Mütze, Dreieckstuch, T-Shirt (Langarm oder Kurzarm). Je nach eigenem Tempo entstehen ein oder mehrere Projekte im Kurs.
Schnitte gibt's gratis zum Kurs dazu.
Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein bebildertes Handout zum Projekt.
Kosten: 78€

Kinderhose nähen (19-21Uhr)
6., 13. und 20. Juli
Was wird gemacht?
Anhand des Schnittes “Maren” von Farbenmix zeige ich euch den Umgang mit Papierschnitten und dann wird natürlich die Jogginghose genäht.
Kosten: 78€

Zuckertüte Nähen (19-21Uhr)
17., 24. und 31. August
Was wird gemacht?
Klar, jede Mama hat das schönste Kind der Welt. Dieses soll zur Einschulung natürlich auch die schönste Zuckertüte der Welt haben.
Ich zeige euch, wie man einen Zuckertütenrohling mit Stoff bezieht, Namen und Motive appliziert und Anhänger selber macht.
Kosten: 78€

Kinderjacke nähen (19-21Uhr)
23., 30. November und 7. Dezember
Was wird gemacht?
Anhand des Schnittes “Maren” von Farbenmix zeige ich euch den Umgang mit Papierschnitten und dann wird natürlich die Sweatjacke genäht.
Kosten: 78€

T-Shirts nähen (19-21Uhr)
27. Juli, 3. und 10. August
Was wird gemacht?
Anhand eines gut passenden T-Shirts wird ein individueller Schnitt erstellt.
Ihr erlernt die Verarbeitung von Jersey und Bündchenware.
Als fertiges Stück nehmt ihr ein schickes, neues T-Shirt oder Shirt-Kleid mit nach Hause.
Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein bebildertes Handout zum Projekt.
Kosten: 78€
Pulli mit Raglanärmel nähen 
a) 7., 14. und 21. September 10-12Uhr
b) 12., 19. und 26. Oktober 19-21 Uhr

Pulli mit Armkugel nähen (19-21Uhr)
2., 9. und 16. November
Was wird gemacht?
Anhand eines gut passenden Pullovers wird ein individueller Schnitt erstellt.
Ihr erlernt die Verarbeitung von Sweatshirt-Stoff und Bündchenware.
Als fertiges Stück nehmt ihr einen schicken, neuen Pullover bzw. ein Pulli-Kleid mit nach Hause.
Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein bebildertes Handout zum Projekt.
Kosten: 78€

Feriennähkurse für Teenager
a) 21. - 25. August täglich 10-12Uh
b) 28. August - 1.September täglich 10-12Uhr
c) 23. - 27. Oktober täglich 10-12Uhr
Was wird gemacht
Ihr erlernt die Bedienung der Nähmaschine von Grund auf (Unterfaden aufspulen, einfädeln, geradeaus nähen, um die Ecke nähen, Schnittkanten versäubern...).
Anhand eines gut passenden T-Shirts wird ein individueller Schnitt erstellt.
Ihr erlernt die Verarbeitung von Jersey und Bündchenware.
Als fertiges Stück nehmt ihr ein schickes, neues T-Shirt oder Shirt-Kleid mit nach Hause.
In den Herbstferien wird statt des Shirts ein Pulli genäht.
Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein bebildertes Handout zum Projekt.
Kosten: 100€
 (Bildquelle: CUT Nr.12 01/15, S. 105, Hort Moser)
Weekender-Tasche nähen
a) 7., 14. und 21. September 19-21Uhr
b) 23., 30. November und 7. Dezember10-12Uhr
Was wird gemacht?
Es wird die Tasche “Pop the Corks” aus dem CUT-Magazin Nr.12 genäht. Ihr erlernt die Verarbeitung von festen Materialien wie Canvas, Kork oder (Kunst-)Leder sowie von Gurtband, Karabinern, Reißverschlüssen und so weiter.
Es handelt sich um eine größere Tasche mit kleinem Innenfach
Kosten: 78€
Weihnachtsgeschenke nähen
14. und 21. Dezember 19-21Uhr
Was wird gemacht?
Ihr könnt aus folgenden Projekten wählen: Stoffkörbchen, Hipster-Rucksack, Kosmetiktäschchen oder Weihnachtstapir.
Die Kursteilnehmer erhalten am Ende des Kurses ein bebildertes Handout zum Projekt.
Kosten: 52€

Veranstaltungsort für alle Kurse:
Zick-Zack Stoffgeschäft, Albrechtstraße 12, 12167 Berlin  

Anmelden könnt ihr euch einfach per Mail: anne.pieser@gmail.com 


 

Mittwoch, 3. Mai 2017

Mit Jumpsuit im Traumland


Ich konnte mich schon immer gut an Träume erinnern und habe luzide Träume (Träume in denen man weiß, dass man träumt) seit ich denken kann. Aber erst letztes Jahr habe ich angefangen zu üben, sie selber herbeizuführen. Klappt dann und wann ganz gut und macht wirklich richtig, richtig viel Spaß!!!

Häufig ist es aber auch so, dass ich mir vornehme einen Klartraum zu haben, mir mein Traum genügend Hinweise liefert, dass es eben genau das ist - ein Traum - und ich es trotzdem nicht schnalle, sondern mich einfach nur wundere.
Die Schwierigkeit besteht ja im Prinzip nur darin, sich im Traum daran zu erinnern, dass man ja mitbekommen wollte, wenn man träumt. Tssss. Ich habe in Träumen zum Beispiel immer Schwierigkeiten, Texte oder Uhrzeiten zu lesen. Und wenn ich springe oder renne, ist das immer verzögert. Das mit dem Springen mache ich immer als Reality Check, wenn ich mir gerade nicht ganz sicher bin, ob ich im Wach- oder im Traumzustand bin. 
Aber wenn ich dann endlich kapiert habe, dass ich im Traum bin, dann wird es ziemlich grandios. Ich teste zum Beispiel häufig aus, wie gut die ganzen Sinne funktionieren und finde es jedes Mal aufs Neue berauschend wie viel intensiver die Dinge im Traum schmecken, riechen oder sich anfühlen.
Dann habe ich gelernt, in Gefahren nicht mehr zu fliehen, sondern mich gelassen dem zu stellen, was auf mich zukommt. Meist nimmt der Traum dann noch einmal eine ganz andere Wendung und wird so richtig geil!
Aber das allerbeste ist das Fliegen!!! Letztens habe ich im Traum sogar verschiedene Tiergestalten ausprobiert und bin erst als Kakadu, dann als Papagei, dann als Flughörnchen und weil das nicht gut ging dann wieder als Kakadu rumgeflogen. Ich kann mit Worten gar nicht beschreiben, wie phänomenal genial sich das anfühlt.

Achso, natürlich gibt es noch ein paar Nähinfos für Interessierte...
Der Stoff ist ein streichelweicher japanischer Webstoff von idee!, den Schnitt hab ich selbst gemacht, in der Mitte wird das ganze von Schlüppergummi auf Taille gebracht und um mich vor ungewollten Einblicken zu schützen, hab ich Druckknöpfe von innen angenäht.
Den Schriftzug habe ich auf einen Jeansstoff, welchen ich vorher etwas mit Bleiche befleckt habe aufgestickt und anschließend ganz simpel appliziert.
Ich mag, dass der Jumpsuit irgendwie wie ein Schlafanzug aussieht, denn so wird die Aussage des Spruchs noch mal unterstrichen.

Ich verlink mich noch beim MeMadeMittwoch und schwebe sanft von dannen ;)