Mittwoch, 20. September 2017

It's Sweater Weather again (Eccentric Basics III)

Das Real Life hatte mich fest im Griff über diesen so kurzen Sommer, deswegen herschte hier komplett außerplanmäßig eine längere Funkstille. Aber jetzt bin ich zurück mit einem neuen, kuscheligen Gute-Laune-Pulli.
Schwarze Pullis sind für mich das Winterbasic schlechthin und mit ein bisschen Oversize hier und ein paar applizierten Flicken da erhält er gleich eine Brise Persönlichkeit und hebt sich hervorragend von sämtlicher Kaufware ab. 
Die erste Inspiration liegt fast ein Jahr zurück als ich folgenden Instagram-Post von Rosie sah. "Oh yes!" dachte ich mir. Was für eine einfache, fantastische Idee!
...
Die Zeit verstrich ... die Idee sank hinab ins kreative Unterbewusstsein ... ich arbeitete andere Projekte meiner To-Sew-List ab ... und plötzlich hatte ich keine Stoffe mehr zu Hause. (Ich bin kein Horder müsst ihr wissen.) Nur noch Reste waren da. WHAAAT?!
...
Und wie ich so meine Restekiste nach irgendwas verwertbarem durchwühlte - BAMM!!!- kam die Idee zurück. Mit meinen Papierschnittteilen puzzelte ich so lange auf meinen schwarzen und bordeauxroten Stoffresten herum, bis ich einen Pulli rausquetschen konnte und ein paar einfarbige Reste wurden zu organischen Formen zugeschnipselt und appliziert. Damit sich diese noch besser abheben, habe ich sie zusätzlich von Hand mit weißem Stickgarn umsteppt. Fertig. Designerware zum Nulltarif!!! I like.
Die ganzen Sweatstoffe und die Bündchenware sind alles Reste die ich von meinen Zick-Zack-Beutezügen übrig hatte. Falls ihr in der Gegend seid, schaut mal vorbei. Das ist der Laden, wo ich auch meine Nähkurse gebe. Ich freue mich über jeden Leser oder Mitblogger mit dem sich meine Wege auch abseits des Bildschirms kreuzen. Letztes Jahr war zum Beispiel Anni von Bastelbazooka bei mir im Pulli-Nähkurs und es war mir das reinste Vergnügen, sie endlich einmal persönlich kennenzulernen, wo ich doch schon so lange ihren liebevoll, nerdigen Blog verfolge. Sie war so lieb und hat sogar einen Post über den Kurs verfasst. Danke vielmals noch  mal auf diesem Weg, liebe Anni!!!
Mit den kontrastierenden Farben passt der Pulli auch herrlich zur #naehdirwas Mitnähaktion von Jenni, Katha und Lisa.
Das Septemberthema ist "Kotrastastisch". Ich finde es super, was die drei Mädels jeden Monat da hübsches, buntes nähen und es macht Spaß, die Aktion zu verfolgen. 

Ansonsten verabschiede ich mich jetzt in diesen so schönen MeMadeMittwoch und hoffe, dass die Happy-Vibes meines Pullis auch ein bisschen an euch übergehen!









P.S.: Seit letzter Woche gibt es auch endlich eine extra Seite nur für meine Nähkurse: www.naehkurse-berlin-steglitz.de. Klickt euch rüber, googelt mich und helft mir die Seite bei den Google-Suchergebnissen nach oben zu rücken!
Gracias und muchas knutschos!

Kommentare:

  1. Sehr cool!
    I like, auch den erfrischenden Text, den du dazu verfasst hast.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach der langen Pause, hat sich die ganze erfrischende Sprache in mir angesammelt ;) Danke für deinen lieben Kommentar!

      Löschen
  2. Ha klasse Pulli! Organische Formen, sehr schnönes Wort - ich hatte eine leichte Assoziation von Erdnussflips, die ich sehr sehr liebe ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt witzig, denn jeder hat eine andere Assoziation zu den Formen auf meinem Pulli: mein Bruder sieht Jelly Beans darin, ein Kollege Fruit Loops, meine Nachbarin sogar Spermien... Hm, und ich? Ich hab mir tatsächlich gar nichts weiter bei gedacht.

      Löschen
  3. Was , alle Flicken von Hand umnäht? Hammer , so viel Liebe zum Detail... das sieht man deinen Pulli an obwohl er gleichzeitig schön schlicht ist... lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich bin irgendwie auf den Geschmack gekommen und sticke kleine Details mitler Weile richtig gerne mit Hand. Das ist eine wunderbare Arbeit für Fahrten mit den Öffentlichen, oder wenn meine Tochter mit anderen Kindern spielt.

      Löschen
  4. Dieses Post, liebe Anne, stupste mich an ... genauso ging es mir nämlich zu Beginn dieses Jahres, als mich eine Frau im hohen Norden ähnlich anstupste, weil sie etwas ganz Eigenes erschuf. So wollte ich auch - nicht GENAU so, aber auch so EIGEN. Und jetzt las ich von Deinen Stoffresten und was sie mit Dir machten. Nun, so dachte ich, müsste sich Anne, die ja wohl ganz gut nähen kann, noch ihre eigene Designertasche nähen. Achtung! Suchtgefahr! Gucken, wie das bei mir in diesem Jahr abging? Neugierig?

    Mit Nordlichtenergie ins Taschenreich ...
    hier der Anfang:

    https://revant-uli.blogspot.de/search/label/Begr%C3%BC%C3%9Fung%20-%20Zielsetzung

    Und dann rumschmökern im Inhaltsverzeichnis und erneut anstupsen lassen zu eigenen Kreationen!

    Ich freue mich auf Deinen Gegenbesuch und lass auch gern von Dir hörenlesen.
    Auch bei mir kann man kommentieren ;-)

    Liebe Grüße,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Siehste, jetzt geht es mir wie dir. Wollte schon längst kommentiert haben hier :P

    Vielen lieben Dank für deine netten Worte, das Vergnügen war ganz meinerseits! Und der Pullover ist fantastisch!
    Ich würd ja am Liebsten dieses Jahr wieder mit dir workshoppen, aber ich hab grad mit unserem neuen/alten Haus zu viel um die Ohren. Vielleicht verabreden wir uns aber wieder zum Männergeschenke basteln :P

    Alle Liebe,
    Anni

    AntwortenLöschen